Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w01240b8/mein-haus-garten.com/wp-includes/plugin.php on line 601
Benzinrasenmäher oder Elektrorasenmäher? – mein-haus-garten.com
Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w01240b8/mein-haus-garten.com/wp-includes/plugin.php on line 601
Entdecke DEINE Möglichkeiten

Benzinrasenmäher oder Elektrorasenmäher?

Es gibt auf diese Frage eine nicht ganz eindeutige Antwort, ob nun ein Benzinrasenmäher oder doch ein Elektrorasenmäher die bessere Alternative ist. Das Ergebnis soll aber in beiden Fällen das Gleiche sein. Der Rasen sollte perfekt gemäht aussehen.

Ich denke, dass es eine sehr subjektive Frage ist und sehr stark von der Beschaffenheit bzw. von den Gegebenheiten der Rasenfläche abhängig ist. Dann kommt noch hinzu, dass es von deiner eigenen Meinung abhängt. Möchte ich beim Rasen mähen weniger Lärm produzieren und den sauberen Elektrostrom eines Elektrorasenmäher nutzen oder doch lieber unabhängiger und freier Rasen mähen, indem ich nicht immer auf das Stromkabel aufpassen muss, wie bei einem Benzinrasenmäher (persönlicher Erfahrungsbericht). Ich möchte euch heute in meinem Artikel einige Vor- und Nachteile der verschiedenen Rasenmähtechniken näher erläutern.

Vergleich Benzin Rasenmäher und Elektrorasenmäher

Vorteile Elektrorasenmäher

  • Geräuschemission (relativ leise)
  • schneller betriebsbereit (keine Tankvorgänge mit Benzin)
  • wartungsärmer (keinen Ölwechsel, Luftfilterwechsel)
  • leichteres Eigengewicht als Benzinrasenmäher, durch weniger robuste Materialien (z.B. Plastik)
  • teilweise etwas kostengünstiger

Nachteile Elektrorasenmäher

  • Mitführen des Verlängerungskabel als Stromzufuhr
  • mögliches Überfahren des Stromkabels und eines damit verbundenen möglichen Kurzschlusses
  • nur für kleine bis mittlere Rasenflächen (bis 100 m²)
  • nicht so durchzugsstark wie Benzinrasenmäher, gerade bei längerer Rasenhöhe
  • Materialien meist aus Plastik
  • besonders bei verwinkelten Rasenflächen nachteilig -> Stromkabel muss öfter umgelagert werden
  • Stromsteckdose außerhalb des Gebäudes ratsam
  • keine Funktion bei Stromausfall

Vorteile Benzinrasenmäher

  • kein Bedarf eines Stromkabel und dadurch keine Kabelschäden durch Überfahren
  • bessere Wendigkeit durch mehr Lauffreiheit
  • besonders auf verwinkelten Rasenflächen geeignet
  • unbegrenzte Reichweite
  • stärkere Leistung des Motor
  • durchzugsstark auch bei längeren Schnittlängen -> Rasen kann durchaus höher gewachsen sein
  • Radantrieb möglich (z.B. Hinterradantrieb) -> erleichtert das Schieben des Benzinrasenmäher bei größeren Flächen
  • robuste Verarbeitung durch meistens Metallgehäuse
  • Auffangkorb meist größer als bei Elektrorasenmäher

Nachteile Benzinrasenmäher

  • Kraftstoff muss regelmäßig nachgefüllt werden
  • Tipp: Den Tank des Benzinrasenmäher über Winter nicht mit Kraftstoff gefüllt lassen. Es könnten durch die Abnahme der Qualität des Kraftstoff im Frühjahr Probleme beim Starten des Motor auftreten.
  • höherer Geräuschpegel und Abgasemissionen
  • höheres Gewicht als Elektrorasenmäher durch Verbrennungsmotor
  • regelmäßiger Ölwechsel und Luftfilterwechsel

Zusammenfassend kann ich aufgrund meiner gesammelten persönlichen Erfahrung sagen, dass ich ab einer Fläche von mehreren 100 m² Rasen euch einen Benzinrasenmäher empfehlen kann. Der unabhängige und freie Betrieb eines Benzinrasenmähers ist hier von Vorteil. Die höhere Durchzugskraft bzw. Leistungsstärke und das größere Auffangvolumen des Fangvolumens spielen eine wesentliche Rolle.

Hier findest du deinen passenden Rasenmäher

 

Das könnte dich auch interessieren

->> Testbericht Benzinrasenmäher Dolmar PM-4601 S

->> Rasen anlegen – Kosten pro qm Rasen

->> Trockenmauer – Bauanleitung zum selber bauen

 

Hinterlasse einen Kommentar


*