Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w01240b8/mein-haus-garten.com/wp-includes/plugin.php on line 601
Eisen – Wofür ist Eisen im Körper wichtig? Was ist es? – mein-haus-garten.com
Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w01240b8/mein-haus-garten.com/wp-includes/plugin.php on line 601
Entdecke DEINE Möglichkeiten

Eisen – Wofür ist Eisen im Körper wichtig? Was ist es?

Eisen ist ein chemisches Element mit dem Symbol „Fe“ für Ferrum und ist beim Menschen für Sauerstoffspeicherung und Sauerstofftransport, sowie für die Elektronenübertragung mit verantwortlich. Sehr reichhaltig ist es unter anderem in Leber, Hülsenfrüchten, wie Kürbiskernen, und Vollkornbrot enthalten. Aber auch in Gemüse wie zum Beispiel Kohlrabi ist es zu finden. Aber in welcher Form kommt es im Körper vor?

 „[…] Eisen ist ein metallisches Element, das im Körper in zwei Formen vorkommt: Als zweiwertiges Eisen (Fe2+) und als dreiwertiges Eisen (Fe3+).  Der Körper braucht es für viele wichtige Vorgänge. […] Eisen […] spielt eine wichtige Rolle bei enzymatischen Reaktionen.

Der menschliche Körper enthält zwischen 2,5 und 4 Gramm […]. Es wird vor allem in der Leber, in der Milz, der Darmschleimhaut und im Knochenmark gespeichert. Mehr als zwei Drittel des Eisens befinden sich im roten Blutfarbstoff (Hämoglobin), um beim Sauerstofftransport zu helfen.

Wo ist Eisen enthalten?

Es ist zwar in fast allen Lebensmitteln vorhanden, aber meist nur in ziemlich geringen Mengen. Eisen aus tierischen Produkten nimmt der Körper meist besser auf als aus pflanzlichen. Männer benötigen pro Tag etwa 10 Milligramm Eisen, Frauen 15 Milligramm, da sie Blut und damit Eisen einmal pro Monat über die Monatsblutung verlieren. Mit der Nahrung nimmt der Mensch pro Tag zwischen 10 und 15 Milligramm Eisen in den Darm auf. Davon gelangt aber nur ein kleiner Teil über die Darmzellen in das Blut, etwa 0,5 bis 2 Milligramm. Im Blut wird es an das Eiweiß Transferrin gebunden und so in verschiedene Organe oder Gewebe transportiert. Gespeichert wird das es in Form von Ferritin.

Die Menge an Eisen, Ferritin und Transferrin hängen von Alter, Geschlecht, aktueller Ernährung, Tageszeitpunkt und dem Zeitpunkt des Zyklus bei der Frau ab. Um den Eisenstoffwechsel zu beurteilen, werden die drei Werte gemeinsam bestimmt.“

Quelle: http://www.netdoktor.de/Diagnostik+Behandlungen/Laborwerte/Eisen-Ferrum-513.html

Hinterlasse einen Kommentar


*